Pont du Gard

Es ist schon beeindruckend, was die Römer geschaffen haben. Was für ein Aquaedukt…

Wir haben uns auf Umwegen genähert. Zuerst waren wir in Remoulins auf einem Stellplatz. Eine interessante Ausstellung über aktuelle und vergangene Wohnmobiltrends….

Dann fuhren wir nach St. Bonnet du Gard. Von dort aus wollten wir nach einem (petit) déjeuner zu Fuß in Richtung Pont du Gard aufbrechen. Das Frühstück fing spät an, war lang, danach sorgte mein Sohn für technische Probleme mit seiner Drohne und und und… Kurzum, wir fuhren zum rive droite und spazierten dann entspannt zum  Monument…

Es war und ist beeindruckend. Die Höhe, die Krümmung, die Perfektion….

Auch am Ufer der Gardon war es schön. Wir ließen Steine über das Wasser springen. Ob das schon die Römer taten? Unser Hund hielt sicherheitshalber einen respektablen Abstand von einem Meter…

Danach kaufte ich noch eine Postkarte, die ich in den Folgetagen nicht mehr schreiben konnte. Aber die Briefmarke habe ich noch….

p1030235 p1030238

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.